2-farbiger Rasterdruck – Siebdruck Raster

Mit einem Rasterdruck können Bilder detailgetreu gedruckt werden. Die Optik ist dann in etwa so wie ein echtes Foto. Wobei die Auflösung viel niedriger ist, was an der Feinheit des Siebgewebes leigt. Das gibt sozusagen die Grenzen vor.

Ich stelle hier einen 2-farbigen Druck vor, der sich so zu Hause nachmachen lässt. Das Motiv ist ein Foto eines blauen alten Autos.
Die Feinheit des Siebgewebes liegt bei ca 40 Fäden pro Zentimeter.

1. Schritt: helle Farbe

Im ersten Schritt wird mit einem Bildbearbeitungsprogramm die Farbfläche für die 1. untere Farbe festgelegt. Dazu habe ich alle blauen Bereiche des Fotos ausgewählt und aus der Farbfläche ein Raster erzeugt. Dieses Raster ist als Besonderheit ein Linienraster, kein Punktraster. Als kleiner gestalterischer Trick. Die Farbfläche wirkt dadurch ruhiger und ergänzt sich besser mit dem 2. Raster. Die 2. Farbe wird später als Punktraster aufgetragen.

1. Farbauftrag beim 2-farbigen Rasterdruck

1. Farbauftrag beim 2-farbigen Rasterdruck

2. Schritt: dunkle Farbe

Für die Farbfläche der 2. Farbe habe ich alle dunklen Flächen des Fotos ausgewählt und daraus ein Punktraster erstellt.
Nachdem der erste Druck mit der hellen Farbe angetrocknet ist folgt der Druck mit der dunklen Farbe.

2. Farbauftrag beim 2-farbigen Rasterdruck

2. Farbauftrag beim 2-farbigen Rasterdruck

Passermarken

Um die beiden Raster passgenau übereinander zu drucken benötigt man 2-4 Passermarken. Das sind die beiden Punkte ausserhalb des Motivs. Ein aufgeklebtes Papierstück verhindert dass die Passermarken mit auf das Shirt gedruckt werden.

Details

Detailansicht eines 2-farbigen Rasterdrucks

Detailansicht eines 2-farbigen Rasterdrucks

Siebdruck Rasterpunkte

Siebdruck Rasterpunkte